Samstag, 17. Januar 2015

Leihbücherei

Woher holt ihr eure Ideen? 

Ich werde hier fündig:
  • Mr. Google weiß sehr viel
  • In Facebook bin ich in einigen Gruppen unterwegs
  • Natürlich in den vielen Blogs
  • In RUMS, Häkelliebe, Freufreitag und und und
  • In Büchern und Zeitschriften

Da aber das Bücherregal einmal voll ist, habe ich schon lange meine Freude an öffentlichen Büchereien entdeckt und die eine oder Idee und Anleitung aus einem Buch der Leibücherei geholt.

Unsere Bücherei auf dem "Dorf" ist wirklich super in ihrem Angebot und an Auswahl. Auch Neuerwerbungen gibt es regelmäßig. Ich bin rundum zufrieden (gewesen).

Alles, um die Tage vor und nach Weihnachten zu füllen aus unserer "Dorf" Leihbücherei
Doch nun hab ich im letzten Sommer in der "Stadt" die Leihbücherei entdeckt und sie mir mal genauer angeschaut. Und was soll ich sagen....... einfach gigantisch.

Eine riesige Auswahl, und vor allem, diese Öffnungszeiten:

Dienstag - Freitag 10 - 19 Uhr
Samstag (Mai - September) 10 - 14 Uhr
 Samstag (Oktober - April) 10 - 18 Uhr

Grad im Winter, wenn es doch nicht so wirklich Tag wird, man eigentlich nicht raus möchte, aber am Wochenende doch mal was anderes als die eigenen vier Wände sehen will, solche Öffnungszeiten.
Das heißt, am Samstag morgen gemütlich aufstehen, Kleinigkeiten erledigen, und dann ab in die Stadt. Vielleicht schön Frühstücken und denn: ein, zwei Stunden in der Bücherei verbringen.  Mein Prinz liest die neuesten Zeitungen, trinkt einen Kaffee und ich kann stöbern, blättern, oh  so viele neue Ideen. Aber vorsichtig: Alles muss bis zum Auto getragen werden.

Diese Jacke habe ich dann gemacht. Aus Doppeltem Garn, schön dick, für Herbst oder Führjahr, vielleicht (hoffentlich nicht) auch noch im Mai und Juni und...... nein. Herbst und Frühjahr.

An Raglan-Ärmel habe ich mich dieses Mal gewagt


und Zöpfe am Rücken, Vorderteil und an den Ärmeln

Das hat mir so gut gefallen. Dieser Einsatz an der Seite zwischen Vorder- und Rückenteil,
welcher in die Ärmel (wo eigentlich die Naht ist) über geht.

Der Übergang von Bündchen zu Zofpmuster hab ich auch hin bekommen.


Die ganze Jacke

Wie immer hab ich mir eine Anleitung gesucht und mal angefangen.
Dazwischen dann gemerkt, ups, etwas passt nicht mit meinen Größenwünschen und abgeändert (dieses Mal sind auch meine Zöpfe falsch, die Anleitung falsch gelesen).
Die Grundidee und Anleitung kam aus diesem Buch.

  


Gefallen hat mir, daß die Jacke von oben beginnt, und in einem Stück gestrickt wird (habe ich ja schon gute Erfahrungen gemacht)

Wie immer ist sie ein Einzelstück und hat auch schon das richtige Baby, nein, mit einem Jahr ist man ja schon ein Kleinkind, gefunden.

Wart ihr schon mal in eurer Leihbücherei und habt die dortigen Schätze schon entdeckt?
Versucht es einmal, es wird bestimmt toll.

Und nun, genießt das Wochenende. Ich weiß, im Moment fällt das schwer. Bei uns wird es heut nicht hell, und es regnet schon wieder. Nasskalt, eklig.
Aber vielleicht ist da ein Ausflug in die Leihbücherei genau das richtige.

Liebe Grüße
PeTra







Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    eine süße Strickerei, ich muss zu meiner Schande gestehen ich war noch nie in einer Leihbücherei, ich les ned so gern Bücher, so normale mit viel Text und so, aber wenn es da auch so was für mich gibt mit Handarbeiten und vielen bunten Bildern drin dann muss ich auch mal dahin ;-).
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tatjana, dort findet man für jedes Thema Bücher mit vielen Informatioen. Einfach mal hingehen und umschauen. Vielleicht ist eure Bücherei so gut sortiert wie unsere. Ich wünsche es dir. Liebe Grüße
    PeTra

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden nach Freigabe erscheinen.

**** Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst ****