Sonntag, 23. Juni 2019

Dreiecktuch Sanduhr

Wie doch die Zeit verfliegt. Schon wieder ist Sonntag und eine neue Woche kündigt sich an.

Im Moment muss ich leider sehr viel Arbeiten und so bleibt nicht viel Zeit für Garten und Handarbeiten.

Achtung Werbung und Verlinkung. Wenn Ihr dem Link folgt, hinterlasst Ihr Spuren im Netz. 


Im Garten möchten wir den Weg nun weiter führen bis zum Schildkrötengehege. Die Unkrautfolie ist schon mal gelegt, jetzt muss ich erst mal den Boden ebnen und Steine zusammen suchen für die Umrandung.



Mein Dreiecktuch ist fertig geworden. Von der Decke für Baby Henry ist noch so einiges an Garn übrig geblieben, so habe ich ein neues Muster ausprobiert.


Ein Mustersatz geht über 10 Maschen und 12 Reihen. 



Verarbeitet habe ich 250 Gramm (50 g / 166 m) und ich kann mich prima darin einkuscheln.

Heute geht es ins Freilicht-Theater nach Stetten. Zu Pippi Langstrumpf. 

Habt einen schönen Tag

Eure

Tarrrraaaa: Mein Logo ist fertig


Verlinkt habe ich mein Tuch heute mal bei Ina. (Nr. 1825)

Mehr Info's zu Material, Anleitung usw. findet ihr wie immer bei Ravelry. Besucht mich doch dort einmal


Montag, 17. Juni 2019

Baby Henry ist da

Dieser Post enthält unbeauftragte, unbezahlte Werbung 

wegen Verlinkung, Orts- und Namennennung

Und bevor ich die Decke jetzt verschenke, möchte ich sie euch auf jeden Fall noch zeigen.


Auch bei diesem Muster werden nur rechte und linke Maschen gestrickt, um die 
Zopfoptik zu erhalten. Es wird die Maschenfolge einfach nach links versetzt.


Beim Garn habe ich mich für das Garn Rowan super fine Merino entschieden.
Aus diesem Garn habe ich schon meinen Schal "Nachts in Toronto" gestrickt. 


Die Umrandung habe ich gleich mit gestrickt im Perlmuster.


Die Farben Mint und Grau waren Wunschfarben der Eltern. 
Völlig neutral, egal ob Bub oder Mädchen. 


Und nun ist der kleine Henry da. 52 cm groß, 3.210 Gramm schwer und viele Haare.

Wir freuen uns sehr mit den glücklichen Eltern.

Was für ein schöner Tag

Eure
Tarrrraaaa: Mein Logo ist fertig

Info's zu Garn und Anleitung findet ihr hier bei Ravelry


Mittwoch, 5. Juni 2019

Shabby



Ich habe mal wieder gemalt. 


Mein letzter Flohmarkt-Fund war ein gedrechselter Kerzenständer aus Holz für sehr kleines Geld.



Zwei mal habe ich ihn mit weißer Kreidefarbe angestrichen, dann an verschiedenen Stellen
wieder die Farbe mit Schleifpapier entfernt, um Gebrauchsspuren zu erzeugen.


Zum Schluss habe ich ihn noch mit einem grauen Wachs versiegelt.


Nun schmückt mein "neuer" Kerzenständer den Kamin.

Habt eine sonnige Wochenmitte, bin auch schon wieder weg...……..

Eure
Tarrrraaaa: Mein Logo ist fertig

Dieses mal verlinkt bei einfach-nachhaltig-besser-leben

Sonntag, 2. Juni 2019

Erdbeerzeit

Dieser Post enthält unbeauftragte, unbezahlte Werbung 


wegen Verlinkung, Orts- und Namennennung



Die Sonne lacht vom Himmel und die Erdbeeren sind so etwas von süß. 
Also gab es gestern anstelle von Kuchen ein leckeres (selbst kreiertes) Dessert.


Es war mega lecker und wird bestimmt noch öfter gemacht.

REZEPT

250 Gramm Mascarpone
125 Gramm Quark
3 Eßl. Joghurt
3 Teel. Puderzucker

mit dem Mixer verrühren.

1 Schälchen Erdbeeren
Rest gerührter Kuchen oder Löffelbiskuits


Ich hatte noch ein Glas Kuchen übrig, welches ich auf den Schüsselboden
zerbröselte (Biskuites werden eingeschichtet, sodass der Boden bedeckt ist)

Die Erdbeeren (ein paar für die Deko aufheben) werden in viertel in die Creme geschnitten und unter gemischt. Dann kommt ein Teil davon auf den Kuchen(Keks)boden.

 Wieder eine Lage Kuchen


und darauf verteilen wir die Restcreme. 
Erdbeeren oben drauf verteilen und ab in den Kühlschrank.


Die Creme ist durch die geringe Menge an Puderzucker nicht so süß,
 und die Süße der Erdbeeren gewinnt.


So gestärkt ging es wieder in den Garten. Habe den Platz für meine Gartenlaube
von Steinen und "Wildblumen" befreit und angefangen meinen Forsythien Strauch 
auszugraben. Ich brauch mindestens 1,5 m in der Breite Platz, also muss er leider weichen.

Das war es für heute aus dem Lämmle-Weg

Habt einen schönen Sonntag
Eure
Tarrrraaaa: Mein Logo ist fertig

Mit meinem Rezept gehe ich zu Froh-und-kreativ

Dienstag, 28. Mai 2019

Resteverwertung

Dieser Post enthält unbeauftragte, unbezahlte Werbung 


wegen Verlinkung, Orts- und Namennennung




Und so sieht nun das fertige Geschenk aus. 


Da bei einer neuen Anleitung nicht immer gleich beim ersten mal so ist, 
wie ich es mir Vorstelle, braucht es immer ein paar Versuche, bis ich zufrieden bin.


Und so konnte ich meinen Vorrat an Spültücher wieder aufstocken und 
meinen Bestand an Baumwollresten abbauen.


Bei einem Garn mit 115 m Lauflänge habe 36 Gramm verhäkelt.

 Eine schöne Auswahl  an Farben  findet ihr hier im Online-Shop von Trendgarne.
Das Garn Linie 40 ist sogar bis 60 Grad waschbar. 

Hier habe ich meine Reste von meinem Dino verarbeitet. Dieses Garn hat eine Lauflänge
von 100 m. Ich habe es auch mit einer Nadelstärke 3 gearbeitet, dann wird es schön griffig.


Das Muster ist sehr einfach zum Nacharbeiten. 
Feste Maschen, Stäbchen, Luftmaschen und halbe Maschen 



Wer eine richtige Anleitung braucht, um das Spültuch nachzuarbeiten
findet bei Ravelry die notwendigen Info's.

Bis bald Eure
Tarrrraaaa: Mein Logo ist fertig

Dienstag: Da bin dann mal beim Creadienstag dabei

Sonntag, 19. Mai 2019

Mitbringsel


Dieser Post enthält unbeauftragte, unbezahlte Werbung 


wegen Verlinkung, Orts- und Namennennung


Ich verschenke gerne etwas selbst gemachtes, wenn wir eingeladen sind. 
Und an diesem Geschirrtuch mit den schönen Erdbeeren konnte ich nicht vorbei gehen.


Und so ist mal wieder ein neues Spültuch entstanden.
 Sie sind ja immer schnell gemacht und sehr praktisch.



Umrandet habe ich mit einer Runde feste Maschen und oben noch einen roten Abschluss 
mit 6 Stäbchen in eine Masche.


Gehäkelt habe ich aus meinem Vorrat aus meinem Hamsterkäufen 
aus der Vergangenheit, wo ich kein Angebot unbeachtet lassen konnte.
Lauflänge 115 m / 50 Gramm, Verbrauch waren 38 Gramm 

Habt eine schöne Woche

Eure

Tarrrraaaa: Mein Logo ist fertig

Mittwoch, 15. Mai 2019

Walnuss-Käse-Brötchen

Habt ihr Lust auf ein neues Rezept?



Sie waren mega lecker und damit ich das Rezept nicht vergesse, 
schreibe ich es gleich auf.

450 Mehl
1 Eßl Zucker
1 Teel Salz
1 Päckchen Hefe
100 g geriebener Bergkäse
70 g gehackte Walnüsse

vermischen. Dann kommen noch

3 Eßl Olivenöl
und ca. 250 ml lauwarme Milch dazu.

Das alles schön zu einem Teig verkneten.

Man kann aus dem Teig Brötchen formen oder wie ich, ich habe sie verzopft.




Ich habe aus meinem Teig 8 Zöpfe gewickelt. Diese lasst ihr ca. 1/2 Stunden gehen
 und heizt derweil den Backofen an. 

Bei 175 Grad kommen sie dann auf die mittlere Schiene für ca. 25 Minuten in den Backofen.


Zöpfe zum Abendessen und danach geht es mit meinem Schal weiter.


Ihr seht, auch hier gibt es im Moment Zöpfe.

Habt einen schönen Abend 
Eure
Tarrrraaaa: Mein Logo ist fertig